Mitarbeiterbindung und Engagement im Unternehmen steigern

– mit SAP SuccessFactors

2/3 der im Gallup-Engagement-Index befragten Arbeitnehmenden geben an, dass sie nur eine geringe Bindung zum Unternehmen und dem eigenen Arbeitsplatz empfinden – 16 % gaben an, gar keine Bindung zu empfinden. Gleichwohl gibt jeder zweite Arbeitnehmende an, dass es nötig sein wird, sich im Rahmen von Weiterbildungen zusätzliche Qualifikationen anzueignen. Dies bieten 41 % der Betriebe den befragten Arbeitnehmenden aktuell jedoch nicht an. Der Wunsch nach individuellen, selbstorganisierten Weiterbildungsmöglichkeiten besteht über alle Unternehmensbereiche und Karriereniveaus hinweg. Möglichkeiten zur Weiterbildung stellen im Rahmen der Personalentwicklung einen wichtigen Baustein zur Mitarbeiterbindung dar. Durch attraktive Weiterbildungsmöglichkeiten wird das Arbeitgeberimage verbessert und gleichzeitig die Gewinnung neuer Mitarbeitenden vereinfacht.

Mitarbeiterengagement – Was ist das überhaupt?

Mitarbeiterengagement steht für die Kombination aus der Bindung des Beschäftigten zur Firma, seinem gezeigten Engagement und seiner Motivation. Es beschreibt ferner den Zustand emotionaler und intellektueller Beteiligung des Mitarbeitenden gegenüber der Organisation. Mitarbeiterengagement kann für Organisation und Individuum insgesamt als gemeinsames Ziel verstanden werden, von dem beide Seiten profitieren. Der Vorteil für den Arbeitgeber besteht darin, dass die Angestellten sich stärker mit den Unternehmenszielen und -werten identifizieren und die Gefahr einer „inneren“ Kündigung sinkt. Gleichwohl profitiert der Arbeitnehmende; die beruflichen Tätigkeiten, werden mit Überzeugung ausgeübt, man „wertschätzt was man tut“ und kommt gerne zur Arbeit. Insgesamt ergibt sich für beide Seiten eine klassische Win-Win-Situation.

Effekte der Personalentwicklung

Das Ziel der Personalentwicklung ist es die Arbeitnehmenden zu fördern, zu entwickeln und somit einen Wettbewerbsvorteil für das Unternehmen zu schaffen. Durch die Unterstützung in der persönlichen und berufsbezogenen Entwicklung wird zudem die Bindung an das Unternehmen gefördert.

Das Angebot von Schulungen, die die Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse der Mitarbeitenden erweitern, ist eine entscheidende Maßnahme im Rahmen der Personalentwicklung. Der Einsatz dieser Maßnahme, zur Erweiterung der Qualifikation von Angestellten, kann zu einer Entwicklung von positiven Emotionen gegenüber dem Unternehmen führen und Arbeitskräfte tendieren dazu, mehr Zeit und Leistung in ihre Arbeit zu investieren.

Daher ist diese Entwicklungsmaßnahme für jede Organisation ein wichtiges und effizientes Instrument, um die Leistungen der Mitarbeiter zu steigern und ihr Engagement gegenüber der Firma zu erhöhen. Wichtig ist hierbei, dass HR-Professionals auf eine langfristige Planung der systematischen Personalentwicklung setzen. Die Programme der Trainings sollten für Mitarbeiter nach klar definierten Zielen erstellt werden und dabei sollten Bedürfnisse der Firma und der Person im Auge behalten werden.

Doch wie können Sie dies in einem Tool zentralisiert abbilden und sowohl das Mitarbeiterengagement als auch Weiterentwicklungsmöglichkeiten digitalisiert unterstützen?

SAP SuccessFactors bietet Ihnen genau die nötigen Tools und Funktionen, die Sie zur Steigerung des Mitarbeiterengagements und der Mitarbeiterbindung brauchen. So können sich Mitarbeiter beispielsweise durch rollenspezifische Anforderungsprofile spezifische Schulungen zuweisen:

1: Teil des Anforderungsprofils „Consultant“ inkl. Ist-Soll Abgleich

Planen und steuern Sie die Entwicklungsziele Ihrer Mitarbeiter

Somit kann einerseits die Entwicklung innerhalb der aktuellen Rolle gefördert werden, anderseits kann sich der Mitarbeitende in Abstimmung mit seiner Führungskraft auf künftige Rollen frühzeitig und selbstständig vorbereiten.

2: Entwicklungsziel mit hinzugefügter Schulungsmaßnahme

Messen Sie die Effektivität Ihrer Nachfolgeplanung

Durch umfangreiche Tools im Bereich der Nachfolgeplanung können zudem Verlustrisiken und deren Folgen minimiert bzw. dem Verlust aktiv entgegengewirkt werden.

3: Verlustfolgen, abgebildet im Herkunftsdiagramm

Planen Sie Schulungen mit Hilfe von SAP SuccessFactors Learning

Die Planung von Schulungen erfolgt mit Hilfe von SAP SuccessFactors Learning. Das Programm bietet der Personalabteilung die Möglichkeit den Mitarbeitenden Schulungen (extern/intern) zuzuordnen, den Lernerfolg zu überprüfen, sowie automatisierte Bescheinigungen auszustellen. Den Mitarbeitenden steht in Summe eine umfangreiche Online-Lernplattform zur Verfügung, innerhalb derer sie sich auch selbstständig weiterbilden können.

4: Startseite Online-Lernplattform

Wie Champathes (2006) zeigte, können durch die Förderung und Entwicklung der Angestellten vielfach positive Effekt erzielt werden. Je mehr man die Arbeitnehmenden fördert und entwickelt, desto glücklicher sind sie im Job, arbeiten produktiver und profitabler für das Unternehmen.

Neben dem Aspekt, dass Mitarbeiterentwicklung und das Mitarbeiterengagement in einer positiven Beziehung zueinander stehen, lässt sich das Zugehörigkeitsgefühl auch durch das Empfinden von Aufmerksamkeit steigern, welches sich positiv auf die Mitarbeitermotivation auswirkt. Dieser Aspekt lässt sich mit Hilfe von SAP SuccessFactors Performance & Goals im Unternehmen ausbauen. Durch das neu gestaltete kontinuierliche Leistungsmanagement steht Mitarbeiter und Führungskraft ein übersichtliches und intuitives Tool zur regelmäßigen Abstimmung und Justierung der aktuellen Aufgaben zur Verfügung, sodass die angestrebten Leistungs- und Entwicklungsziele möglichst gut erreicht werden können.

5: Kontinuierliches Leistungsmanagement

Erreichen Sie Ihre Unternehmensziele mit dem Modul „Performance and Goals“

Bereits bei der Zieldefinition unterstützt SAP SuccessFactors Performance & Goals die Zielerreichung durch klare Prozesse, die den Mitarbeitenden einbeziehen und sinnvolle Funktionen wie z. B. den so genannten „SMART Ziel-Assistenten“.

6: SMART Ziel-Assistent
6: SMART Ziel-Assistent

Die Zielvereinbarung beeinflusst die intrinsische Motivation der Arbeitskraft positiv, da man durch das gemeinsame Festlegen von Zielen mehr über die eigene Leistungsfähigkeit erfährt. Es ist hierbei jedoch wichtig, dass die Ziele gemeinsam entstehen und nicht alleine durch die Führungskraft, da sich dies negativ auf das Wohlbefinden des Arbeitenden auswirken kann und so folglich sich negativ auf die psychologische Verbindung zum Arbeitnehmer auswirken kann. Das Modul bietet auch die Möglichkeit die Aufgaben der Mitarbeitenden kontinuierlich zu steuern und steigert somit auch die wahrgenommene Aufmerksamkeit durch den Vorgesetzten.

7: Steuerung der Aktivitäten, orientiert an Leistungs- & Entwicklungszielen
7: Steuerung der Aktivitäten, orientiert an Leistungs- & Entwicklungszielen

Durch das entstandene Engagement der Belegschaft werden Unternehmensziele eher erreicht. Dies stimmt die Mitarbeitenden zufriedener, wodurch auch die Kundenzufriedenheit wächst.
Mit steigendem Mitarbeiterengagement sinken Fehlstunden, sowie die Fluktuationsrate.

Viele Firmen haben SAP SuccessFactors bereits aktiv im Einsatz, nutzen jedoch – nach unserer Erfahrung – das vorhandene Potential der Software noch nicht vollständig.

8: Neue SuccessFactors Startseite

Möchten Sie das Mitarbeiterengagement in Ihrem Unternehmen mit den vorhandenen Tools und Funktionen optimal fördern?
Gerne überprüfen wir gemeinsam mit Ihnen Ihre bestehende Konfiguration!

Cathleen-Mueller

Cathleen Müller

Team Lead SAP SuccessFactors

Scheer GmbH
Uni-Campus Nord
66123 Saarbrücken

T +49 681 96777-0

Kontakt

Über den Autor

Als Teamleiterin bin ich im Bereich SAP SuccessFactors bei der Scheer GmbH tätig. In meiner Rolle unterstütze ich Unternehmen dabei, ihre Personalprozesse zu digitalisieren und effizienter zu gestalten.

Facebook Icon Twitter icon - Logo Xing Icon - Logo Linkedin Logo - Icon Icon von Youtube Contact icon