Scheer
Scheer
de
Scheer Wiki

Menu

Wiki
  • Smart Production

    Smart Production

    Bedeutung von Shopfloor Management bei der Digitalisierung von Produktionsprozessen

    Shopfloor Management als Wegbereiter zur digitalen Fabrik

    Shopfloor Management steht für die Idee, durch möglichst konkrete Maßnahmen dauerhaft die Effizienz der Produktion sicher zu stellen bzw. zu steigern. Zur Zielerreichung gehört ein Instrumentarium an Prozessen, Regeln, Verhaltensweisen, Methoden und Systemen, wie man sie heute in unterschiedlichster Ausprägung in der diskreten Fertigung antrifft. Überwiegend handelt es sich dabei jedoch um lokale, individuelle und heterogene Lösungen. Die Herausforderung im Kontext von Industrie 4.0 ist es, Shopfloor Management als ein Bestandteil der kompletten Wertschöpfungskette zu betrachten und konsequent mit allen daran beteiligten Systemen zu vernetzen.

    Ihr Weg zum erfolgreichen Shopfloor Management

    Der richtige Weg für Einsteiger und Optimierer im Shopfloor Management

    Um den richtigen Weg zu finden, müssen Sie ihr Ziel kennen! Wir unterstützen Sie im Prozess der Evaluierung und Priorisierung von Shopfloor Management Lösungen anhand von Good und Best Practice Beispielen sowie Prozessreferenzmodellen (IPR) aus Ihrer Branche. Erfahrene Manufacturing Spezialisten helfen Ihnen, Potentiale für effizientere Produktionsabläufe zu identifizieren und entwickeln mit Unterstützung von IT & Applikationsexperten zukunftsfähige IT-Architekturen. Die anschließende Realisierung von der Maschinenanbindung bis zur ERP Integration wird durch unsere erfahrenen Projektmanager, SAP Manufacturing Berater und bei Bedarf auch über Partner aus der MES und Automatisierungsebene vervollständigt.

    Der Prozess entscheidet über die Shopfloor Management Systemlösung

    Lösungen für Shopfloor Management Systeme lassen sich grob in plattformbasierte (z. B. SAP MII/ME), produktbasierte (z.B. FORCAM FORCE) oder Individual-Lösungen kategorisieren. Entscheidend für Ihr Unternehmen sind die aus Ihren strategischen Zielen abgeleiteten Prozesse, die erforderliche Integration in die kompletten Wertschöpfungskette und der Return on Investment. Scheer hat in allen genannten Lösungsfeldern umfassende Expertise und unterstützt Sie dabei, die für Sie passende Lösung zu finden.

    Intelligente Werkerführung

    Durch die Verfügbarkeit aller relevanten Informationen aus Planvorgaben (SOLL) und dem tatsächlichen, aktuellen Zustand (IST) lassen sich automatisch Folgeaktivitäten und Handlungsoptionen für den nächsten Arbeitsschritt ableiten. Der Werker wird dabei individuell durch den Produktionsprozess im Sinne eines Assistenzsystems geführt. Dadurch werden Effizienzsteigerungen durch Zeitersparnis und Fehlervermeidung erreicht.

    Echtzeit-Monitoring

    Über die Verknüpfung von Daten aus Produktionsanlagen und Sensoren mit Planvorgabedaten aus einem ERP System lassen sich wichtige Kennzahlen über den Zustand und Fortschritt des Produktionsprozesses ableiten. Entscheidend ist, dass die Kennzahlen, wie bspw. OEE, in Echtzeit ermittelt und transparent gemacht werden. So können die Kennzahlen unmittelbar steuernd auf den Produktionsprozess einwirken. Scheer unterstützt Sie bei der Auswahl der richtigen Tools und Kennzahlen, die für die Steuerung Ihres Fertigungsprozess geeignet sind.

    Qualitätsverbesserung

    Shopfloor Management Systeme unterstützen bei der Qualitätsverbesserung, indem sie unmittelbar auf Abweichungen reagieren. Durch gezielte Ausschleusung in einen Nacharbeitsbereich oder durch sofortige Prozessverriegelung wird das Ausmaß von Qualitätsabweichungen minimiert. Mit Predictive Analytics wird der Ansatz verfolgt, Qualitätsabweichungen sogar vor dem Auftreten frühzeitig zu erkennen und abzustellen. Die Scheer Berater unterstützen Sie in der Ausgestaltung der richtigen Lösung für Ihr Anwendungsszenario.

    Maßnahmenverfolgung

    Auf welcher Datenbasis ist Ihr KVP-Prozess aufgebaut? Nutzen Sie für Ursachenanalyse und Maßnahmenverfolgung das gleiche System und können Sie automatische Regeln bzw. Handlungsempfehlungen aus historischen Werten ableiten?

    Scheer unterstützt Sie dabei den KVP-Prozess durch Digitalisierung und Vernetzung mit MES und ERP Systemen noch wirkungsvoller zu gestalten.

    Erfolgsfaktoren

    Realistische Ziele setzen

    Scheer unterstützt Sie bei der Entwicklung von Ideen zu umsetzbaren Prozessen durch:

    • Reifegradanalyse von Shopfloor Management
    • Identifikation von Digitalisierungspotenzialen in der Fertigung
    • Bewertung der Nutzenpotenziale

    Die richtige Plattform wählen

    Welche Entscheidungskriterien sind bei der Wahl der richtigen Plattform wichtig?

    Scheer berät Sie über alternative SAP Architekturen und ihre Einsatzszenarien.

    Welche Automatisierungslösungen sind sinnvoll und wie lassen sie sich mit IoT und SAP S/4HANA integrieren?

    Agil in der Umsetzung sein

    Schneller zu greifbaren Ergebnissen gelangen und bewerten. Gutes weiter konkretisieren und nicht zielführende Tätigkeiten einstellen.

    So versteht Scheer agiles Handeln in der Umsetzung. Nutzen Sie unsere vordefinierten Best Practices und Systemlösungen, um schneller ans Ziel zu gelangen.

    Weiterführende Inhalte

    In 4 Schritten zu Manufacturing Excellence

    Factsheet

    Ihr Ansprechpartner

    Georg Peters

    Expert Manufacturing & Automotive