X

Spatenstich für den zweiten Scheer Tower

Scheer Tower II soll bereits Anfang 2019 bezugsfertig sein

Saarbrücken, 06.11.2017

Die Unternehmen des „Scheer Innovation Network“ wachsen weiter und brauchen ein weiteres Firmengebäude, das den Zukunftsplänen gerecht wird. Nun rollen bereits auf dem Gelände an dem Campus der Universität des Saarlandes die Bagger für die Erschließungsarbeiten des zweiten Scheer Towers. Es wird ein zügiger Baufortschritt erwartet, so dass das Gebäude als Zwilling des ersten Towers bis Anfang 2019 bezugsfertig sein wird. Damit wird ein weiteres Wachstumsprojekt am Campus der Universität des Saarlandes Realität.

Der Spatenstich findet

am 17. November 2017, um 10:00 Uhr
auf der Baustelle an der Abfahrt Universität Nord

statt.

Zu den Ehrengästen gehören die Ministerpräsidentin des Saarlandes, die Oberbürgermeisterin der Stadt Saarbrücken und der Universitätspräsident.

Der Scheer Tower II wird zum einen den dringend benötigten Raum für die wachsenden Scheer Unternehmen bieten. Darüber hinaus stehen Flächen für interessierte Unternehmen, Start-ups, die Universität selbst und auch für sogenannte Coworking Spaces zur Verfügung. Hier können kleine, junge Unternehmen auch stunden- oder tageweise Räume buchen. Ein besonderes Highlight wird im Erdgeschoss eine Dauerausstellung erfolgreicher IT Projekte im Mittelstand sein. Sie lädt interessierte Mittelständler im Rahmen des neuen „Kompetenzzentrums Mittelstand 4.0“ zum Austausch ein. Bei dem Projekt ‚Kompetenzzentrum‘ arbeiten das August-Wilhelm Scheer Institut für digitale Produkte und Prozesse (AWSi), die Standortagentur saar.is und das Zentrum für Mechatronik und Automatisierungstechnik (ZeMA) gemeinsam daran, den Standort Saarland in Zusammenarbeit mit kleinen und mittleren Unternehmen und Handwerksbetrieben fit für die digitale Zukunft zu machen.

Dazu Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer: „Es liegen uns heute schon vielfältige Anfragen für den Scheer Tower II vor, ich bin sicher, dass das Gebäude bereits vom Bezugstermin an voll besetzt sein wird. Mit diesem Bauprojekt und dem damit verbundenen unternehmerischen Risiko gebe ich ein klares Bekenntnis zum Saarland ab. Ich möchte meinen Beitrag dazu leisten, die Attraktivität des IT Wirtschaftsstandortes in Verbindung mit der hochklassigen IT-Forschungs- und Unternehmenslandschaft weiter auszubauen.“

Irmhild-Plaetrich

Irmhild Plaetrich

Head of Corporate Communications

Scheer GmbH
Uni-Campus Nord
D-66123 Saarbrücken

T +49 172 4580-308
Kontakt