X

Virtual Reality ermöglicht Printmedien aktuellen Kunden- und Leserdialog

Smartphone und Tablet ergänzen das Leseerlebnis in der Zeitung
Die Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft setzt auf „Virtual Lines“ zur innovativen Interaktion mit ihren Zielgruppen

Saarbrücken, 21.10.2016

Printmedien brauchen gerade im Anzeigengeschäft die unmittelbare Verbindung mit der digitalen Welt, um neue Zielgruppen zu erschließen und bestehenden Kunden den Mehrwert aus der Kombination von digitalen und analogen Medien zu bieten. Mithilfe der Augmented Reality Plattform „Virtual Lines“ von Scheer kann der Wochenspiegel Verlag verlässlich und flexibel seine Printausgaben mit einem zusätzlichen Augmented Reality (AR) Angebot verbinden. Damit ergänzen Smartphone und Tablet das Leseerlebnis in der Zeitung. Durch die Verbindung von Print-Medien mit Online-Services wie Youtube, Google Maps oder Facebook können Leser neue Erlebnisse und Angebote zwischen den Zeilen entdecken.

Virtual Lines bietet als Augmented Reality Plattform einen integrierten Redaktionsprozess für Print und Augmented Reality. Dahinter liegen schlanke Produktionsprozesse für die digitalen
Inhalte und deren Integration. AR Kampagnen können so schnell, unkompliziert und bedarfsgerecht umgesetzt werden. Printmedien bieten damit sowohl ihren Lesern als auch ihren Anzeigenkunden jederzeit aktuelle AR Inhalte. Der schnellste Weg zum nächsten Autohaus, mehr Details zur Mietwohnung oder die direkte Teilnahme an einem Gewinnspiel werden einfach über die Interaktion mit dem Smartphone oder Tablet angeboten.

Dazu Helmut Gebauer, Geschäftsführender Gesellschafter Saarländische Wochenblatt Verlagsgesellschaft mbH: „Moderne Smartphones und Tablets verwandeln klassische Zeitungen und Magazine durch Augmented Reality in Multimedia-Erlebnisse. Meist bleiben diese Anwendungen allerdings auf Einzelausgaben beschränkt, da der produktionstechnische Aufwand sehr hoch ist.
Uns war daher wichtig, mit Scheer eine Lösung zu entwickeln, die sich nahtlos mit dem vorhandenen Redaktionssystem der Printausgabe verbinden lässt. Damit wird der Einsatz von Augmented Reality auch für unsere lokalen Anzeigen- und Beilagenkunden einfach und bezahlbar.“

Olga-Baginski_web_v2

Olga Baginski

Produktmarketing

Scheer GmbH
Uni-Campus Nord
D-66123 Saarbrücken

T +49 681 96777-0
Kontakt