X

Webinar

Was gehört unbedingt in eine SAP S/4HANA-Vorstudie?

Die prozessorienterte und monetäre Bewertung nicht vergessen

06. Februar 2020 | 10:00 – 10:45 Uhr

Wer in einer SAP S/4HANA-Vorstudien vorrangig die technische Transformation und die 1:1-Umsetzung der bisherigen Prozesse betrachtet, blendet potenzielle Prozessverbesserungen und monetäre Benefits von vornherein aus. Auch andere wichtige Aspekte bleiben bei der Planung von Vorstudien oft unberücksichtigt.

Ralf Schmidt, Head of SAP S/4HANA PreSales, erläutert, welche Bestandteile eine SAP S/4HANA-Vorstudie unbedingt haben sollte, um die passende Migrationsstrategie herauszuarbeiten. Er berichtet über Erkenntnisse aus diversen Vorstudien und die Wichtigkeit einer prozessorientierten Vorgehensweise. Durch Betrachtung der heutigen Schwachstellen lassen sich Kriterien für die Migrationspfade (Greenfield, Brownfield oder einer selektiven Datenübernahme) ableiten. Außerdem wird erörtert, wie durch eine Werthebel-Analyse die Vorteile von SAP S/4HANA – auch monetär – bewertet werden können.

„Mit der prozessorientierten Vorgehensweise kann der passende Transformationspfad vollständig und nachvollziehbar identifiziert und ein gemeinsames Committment im Unternehmen hergestellt werden“, sagt Ralf Schmidt.

Unser Scheer Experte:

  • Ralf Schmidt, Head of SAP S/4HANA PreSales

Jetzt anmelden!


Ralf-Schmidt-2

Ralf Schmidt

Head of SAP S/4HANA PreSales

Scheer GmbH
Uni-Campus Nord
66123 Saarbrücken

T  +49 681 93511-242
Kontakt

Facebook Icon Twitter icon - Logo Xing Icon - Logo Linkedin Logo - Icon Icon von Youtube Contact icon