X

SAP Readiness Check

Der SAP Readiness Check 2.0 und sein Nutzen

• Wie starte ich am besten mit dem S/4HANA Projekt?
• Was muss bei der Umstellung beachtet werden?
• Was muss ich vorbereiten?
• Wie groß wird der Aufwand sein?

Für Antworten auf all diese Fragen hat SAP den Readiness Check erstellt. Seit kurzem ist die Version 2.0 verfügbar, die zahlreiche Verbesserungen und Neuheiten mit sich bringt.

Der Readiness Check ist ein kostenloses, cloud-basiertes Tool mit interaktivem Dashboard, das mehrere Überprüfungen zu allen relevanten Bereichen beinhaltet, die bei einem S/4HANA System Conversion Projekt beachtet werden müssen, wie zum Beispiel:

• Welche meiner Add-ons sind mit S/4HANA kompatibel?
• Wie finde ich mich in der >1000 Seiten langen Simplification List zurecht?
• Wie gehe ich mit meinen Eigenentwicklungen um?
• Mit welchen möglichen Show-stoppern muss ich in der System Conversion rechnen?

Die Checks überprüfen das SAP ECC System und weisen auf Probleme hin. Sie zeigen darüber hinaus an, wie diese behoben werden können. Die einzelnen Checks können gezielt selektiert werden, diese sind u.a.:

• Simplification Item Check
• Add-on Kompatibilität
• Eigenentwicklungen
• HANA Database Sizing
• Business Processes
• Fiori Apps

Die Ergebnisse werden in einem übersichtlichen, interaktiven Dashboard dargestellt. Hier gibt es zahlreiche Optionen, um sich die Ergebnisse im Detail anzusehen. So kann der Readiness Check nicht nur einen Überblick zum Workload bieten, sondern ebenso eine detaillierte Ansicht über die einzelnen Arbeitspakete ermöglichen. Die aktuelle Version des Readiness Check bietet eine Vielzahl an neuen Funktionen und Verbesserungen. Was sofort auffällt, ist das neue und übersichtlichere Design des Dashboards im Fiori 3.0 Feeling.

Die Navigationsfunktionen wurden überarbeitet, man findet sich besser zurecht. Außerdem wurden neue Kommentar- und Statusfunktionen implementiert, um direkt im Dashboard mit der detaillierten Auswertung und Interpretation der Ergebnisse beginnen zu können. Besonders hervorzuheben ist das verbesserte Planungstool für die Simplification Items. Es zeigt nicht nur die Relevanz der Simplification Items an, sondern auch deren Einplanung im Ablauf der System Conversion. Die Simplification Items sind dabei in verschiedene Phasen aufgeteilt (Business, Technologie, Organisation, etc.).

Mit der neuen Business Process Discovery kann Einsparungspotential in den Geschäftsprozessen aufgezeigt werden. Ein sehr interessanter Punkt, wenn man in Zukunft Prozesse schlanker gestalten will. Die hier aufgezeigten Verbesserungen sind nur ein Auszug. Es gibt zahlreiche andere Verbesserungen im Groben und im Detail, die bereits implementiert sind oder noch im Laufe des Jahres hinzukommen sollen. Wie zum Beispiel die Anbindung des Readiness Checks an das ABAP Test Cockpit (ATC) der SAP ECC Landschaft für die Analyse der Eigenentwicklungen (Custom Code Adaption). Diese Neuerung ist für Sommer 2019 geplant.

Die Systemvoraussetzungen für den Readiness Check sind wie folgt

• SAP ERP 6.x EhP 0-8
• AnyDB
• Unicode nicht zwingend erforderlich

Um den SAP Readiness Check 2.0 durchzuführen, wird ein S-User benötigt. Um die Ergebnisse im Dashboard anzeigen zu können, werden zwei Reports im SAP ECC System durchgeführt, die jeweils eine Datei erstellen, die im Anschluss in das Dashboard hochgeladen wird. Der erste Report ist obligatorisch für den Readiness Check und prüft das System auf die fachlichen und technischen Punkte, die für die Conversion relevant sind. Der zweite Report ist für die Eigenentwicklungen zuständig. Er überprüft die Custom Code Programme auf S/4HANA Tauglichkeit und zeigt Maßnahmen für die Anpassung an. Zusätzlich werden auch Empfehlungen für das Performance Tuning gegeben.

Um die Reports im System verfügbar zu machen, müssen die relevanten Readiness Check Notes in das SAP ECC System eingespielt werden. Alle näheren Informationen dazu und der Link zur Readiness Check Website finden sich in SAP Note 2758146. Natürlich hängt der Aufwand vom konkreten SAP ECC System ab. Rechnen Sie mit einem Zeitbedarf von circa 1 bis 2 Tagen für das Einrichten und Durchführen des Readiness Checks. Die anschließende Interpretation der Ergebnisse ist verständlicherweise stark abhängig von der SAP ECC Landschaft. Darüber hinaus bietet es sich an, für die Auswertung der Ergebnisse die einzelnen Fachbereiche aktiv miteinzubeziehen.

Starten Sie jetzt!

Es macht Sinn, sich frühzeitig mit dem SAP Readiness Check 2.0 zu beschäftigen. Dieser ist schnell eingerichtet, kostenlos und bringt eine guten Überblick über die Aufgaben Ihrer S/4HANA System Conversion. Das Ergebnis bietet eine ausgezeichnete Diskussionsgrundlage und kann auch eine Entscheidung zwischen den verschiedenen Migrationsoptionen (z.B. System Conversion oder New Implementation) wesentlich erleichtern. Wenn das S/4HANA Projekt erst in ein paar Jahren ansteht, kann schon deutlich vorher die Vorbereitung eingeplant werden. Das steigert die Qualität der Vorbereitungsprojekte, wie z.B. Einführung des Business Partners oder Archivierung von nicht mehr benötigten Anwendungsdaten.

Mögliche Ergebnisse eines SAP Readiness Checks:

2019-08-SAPReadinessCheck_Grafik_01

Sie haben Fragen zum SAP Readiness Check?

Kontaktieren Sie unseren Experten!

Facebook Icon Twitter icon - Logo Xing Icon - Logo Linkedin Logo - Icon Icon von Youtube Contact icon