X

SAP Leonardo

Mit SAP Leonardo neue Maßstäbe setzen

SAP Leonardo im Überblick

SAP Leonardo ist eine Innovationsplattform. Die Basis hierfür bildet die SAP Cloud Platform. Sensoren und Systeme werden mit der SAP Cloud Platform verbunden und liefern konstant Echtzeit-Daten.
Mit den neuesten SAP Leonardo Technologien (wie Internet of Things, Blockchain, Analytics, Machine Learning, Data Intelligence und Big Data) werden aus den Echtzeit-Daten prozessrelevante Informationen gewonnen. Dafür stehen vordefinierte Innovationszenarien (Connected Szenarios) zur Verfügung.
Mithilfe von Methoden wie zum Beispiel dem „Design Thinking“, können weitere innovative Ideen und Geschäftsmodelle systematisch, schnell und zielgerichtet entwickelt werden.

SAP-Leonardo-Grafik-01

SAP Leonardo Technologien im Überblick

Machine Learning

Ein System lernt aus Beispielen  Datenmuster und Gesetzmäßigkeiten. Die Besonderheit besteht nun darin, dass das System selbstständig dieses erlernte Wissen abstrahieren und auf fachfremde Problemstellungen anwenden kann.

Zum Beispiel werden im Rahmen einer  präventiven Qualitätssicherung Methoden des maschinellen Lernens angewendet, um eine automatisierte Analyse von Daten aus Qualitätskontrollen und Retouren durchzuführen. Dabei können Wechselwirkungen zwischen Produktmerkmalen und Produktqualität ermittelt werden, die zu einer Optimierung des Produktentwicklungsprozesses führen. Ein Assistenzsystem kann den Produktentwickler bereits beim Produktdesign auf mögliche Fehlerkosten hinweisen und somit unmittelbar im Entwicklungsprozess unterstützen.

Big Data

Unter Big Data versteht man riesige Datenmengen die in den unterschiedlichsten Strukturen, Komplexitäts- und Abstraktionsgraden vorliegen und in Echtzeit (mit Hilfe von In-memory Datenbanken wie HANA) verarbeitet werden müssen.

Um diese Daten im Sinne Kausalitäts- und Korrelationsanalysen auswerten zu können, reichen herkömmliche Methoden nicht mehr aus. Auch wird eine entsprechend leistungsfähige sowie skalierbare Hardware-Lösung, wie z. B. die SAP Cloud Platform benötigt.

Analytics

Mit Analytics werden Daten meist mit statistischen Methoden kontinuierlich und in Echtzeit untersucht (wie z. B. Predictive Analytics).

Auf Basis der Ergebnisse werden strategische Entscheidungen oder Handlungsanweisungen abgeleitet, um damit die Kernprozesse des Unternehmens zu optimieren.

Analytics leistet damit einen wesentlichen Beitrag zum Erreichen der Prozess- und Unternehmensziele.

Blockchain

Im Gegensatz zu zentralen Systemen ist die Blockchain-Architektur ein verteiltes Netzwerk. In einem zentralen Ansatz können Transaktionen nur über eine Mittelsmann abgewickelt werden. In einer Blockchain Architektur (verteilt) werden Transaktionen zwischen zwei Parteien (Peer-to-Peer) direkt ausgeführt. Voraussetzung dafür sind die Grundeigenschaften von Blockchain, wie Dezentralisierung, Nachvollziehbarkeit, Transparenz von Transaktionen sowie die Unveränderbarkeit der Transaktionshistorie (Distributed Ledger).
Das Netz steuert sich somit selbst.
Der wohl bekannteste Anwendungsfall einer Blockchain ist aktuell das Bezahlsystem Bitcoin.
Quelle: Unternehmung 4.0 – Vom disruptiven Geschäftsmodell zur Automatisierung der Geschäftsprozesse (AWSi 2018, S. 208 f.).​

Data Intelligence

In einem Data Intelligence Network können Informationen übergreifend verknüpft, aggregiert, anonymisiert und für eine kommerzielle Nutzung vorbereitet werden.

Damit wird eine neue Form der Zusammenarbeit zwischen den Geschäftspartnern ermöglicht.

Ein Beispiel hierfür ist das Asset Intelligence Network über das Hersteller, Betreiber und Servicedienstleister mithilfe von Datendiensten Informationen zeitnah austauschen.

Internet of Things (IoT)

Durch die Digitalisierung und das Internet der Dinge (IoT) verschmelzen unternehmensübergreifend Daten von Produkten und Geschäftsprozessen.

Dies ermöglicht neue innovative Produkte und Dienste als Ergänzung zu bestehenden Geschäftsmodellen, um weiteres Unternehmenswachstum zu gewährleisten.

Produkte werden digital und intelligent. In diesem Zusammenhang spricht man von Cyberphysischen Systemen.

Das Ziel ist dabei eine vollständige Vernetzung von physischen und virtuellen Gegenständen sowie den beteiligten Geschäftspartnern über die SAP Cloud Platform.

Der Scheer Ansatz

Process Driven Management for iT/SAP Solutions ein ganzheitlicher Ansatz der Scheer zur Umsetzung von SAP Leonardo durch Integration von Methoden, Inhalten und Werkzeugen.

Kernelement der Lösung ist die Referenzprozessdatenbank Scheer performanceREADY, die Sie bei der Evaluierung, Konzeption und Implementierung der SAP Leonardo Lösung im Unternehmen unterstützt.

Karsten-Guenther

Karsten Günther

Head of Industry Business Units

Scheer GmbH
Uni-Campus Nord
66123 Saarbrücken

T +49 681 96777-0
Kontakt