Flexibel und schnell mit Windows Virtual Desktop

Besonders durch die Covid-19-Pandemie haben sich Home-Office und das Arbeitsmodell „Remote Work“ in Unternehmen immer mehr etabliert. Aufgrund dessen muss die Arbeit an den unterschiedlichsten Orten mit den verschiedensten Endgeräten ermöglicht werden, um die täglichen Herausforderungen trotz veränderter Situation meistern zu können.

Microsoft stellt mit Windows Virtual Desktop (WVD) eine geeignete Desktop-as-a-Service (DaaS) Lösung in Microsoft Azure zur Verfügung. WVD ist Microsofts Cloud-Dienst für die Virtualisierung von Desktops und Anwendungen und ermöglicht Mitarbeitern sowohl im Home-Office als auch von unterwegs einen sicheren und schnellen Remote-Zugriff auf ihre businesskritischen Applikationen.

WVD Version Frühjahr 2020

Source: Microsoft

Die aktuellste Version der Software – „WVD Version Spring 2020“ – bietet im Vergleich zur vorherigen Version viele neue Möglichkeiten. WVD Version Spring 2020 ist komplett in Azure integriert und basiert auf dem Azure Resource Manager (ARM), dem Verwaltungs- und Bereitstellungstool von Ressourcen für Azure. Dadurch ist es möglich Features wie z.B. RBAC (Azure rollenbasierte Berechtigungen) zu nutzen. Sie haben die volle Kontrolle über Ihren Remote-Desktop und den bereitgestellten Anwendungen während Microsoft die Azure Infrastruktur im Hintergrund verwaltet. Windows Multi-sessions werden in wenigen Minuten bereitgestellt und bieten den Vorteil, dass mehrere Personen sich einen sogenannten Host teilen, um Ressourcen zu nutzen. Damit stellt Microsoft eine noch effizientere Version der Anwendung bereit.

Warum WVD?

WVD bietet vielseitige Vorteile:

  • Die kurzfristige Bereitstellung von sicheren Home-Office Arbeitsplätzen ist möglich
  • Es liegt eine hohe Datensicherheit vor, da die Daten nicht lokal gespeichert werden
  • Die Migration von Windows Server ist möglich
  • Windows Multi-session: Windows Virtual Desktop bietet die Möglichkeit mehrere Sessions parallel auszuführen
  • Windows 7 wird unterstützt Security Patches
  • WVD kann von beliebigen Geräten aus sowie über den Webbrowser genutzt werden – unabhängig vom Betriebssystem
  • Es ist keine zusätzliche Hardware nötig
  • WVD Ressourcen können flexibel nach oben oder unten skaliert werden
  • Es entstehen geringere Kosten für die Infrastruktur, da die Ressourcen auf die Anforderungen zugeschnitten sind.

Die Vorteile von WVD haben Sie überzeugt, aber Sie wissen nicht wie Sie die Software in Ihrem Unternehmen etablieren können? Kein Problem, dafür gibt es eine Lösung! Managed Services Provider kümmern sich um das Design und den Aufbau sowie die Migration Ihrer bestehenden Arbeitsplätze. Zusätzlich kann der Betrieb und die Wartung der Umgebung übernommen werden, sodass Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Kosten sparen

Durch die Nutzung von WVD erhalten Unternehmen eine Reihe von Kosteneinsparungen und Optimierungsmöglichkeiten.

Es ist darauf zu achten, die richtige Größe der virtuellen Maschinen zu wählen. Dabei spielen bei der Wahl der VM-Instanz Typ, die Serie und Größe eine entscheidende Rolle. Im Idealfall bedeutet das, dass eine optimale Übereinstimmung zwischen Ressourcenkapazitäten und tatsächlichen

Bedarf gefunden wird. Anfänglich kann das richtige Sizing eine Herausforderung darstellen, da keine Nutzungsdaten vorliegen, die die Ressourcennutzung im Vergleich zur Kapazität aufzeigen. Hier ist es empfehlenswert – falls möglich – eine Testumgebung zu erstellen, damit der tatsächliche Bedarf erfasst wird.

Eine weitere Möglichkeit Kosten zu sparen ist die Nutzung der Vorteile von Azure Hybrid. Betrachtet man die stündlichen Kosten einer virtuellen Maschine in Azure, entstehen einmal die Compute-Kosten und die Kosten für das Betriebssystem (OS). Die OS Kosten werden ähnlich wie die Mietkosten für die Lizenz nach Stundensatz abgerechnet. Es gibt jedoch die Möglichkeit die bereits vorhandenen OS Lizenzen zu nutzen. Es sollte eine Analyse durchgeführt werden, um die potenziellen langfristigen Kosteneinsparungen des Bring-Your-Own-License-Modells im Vergleich zum Pay-as-you-Go-Modell zu bewerten.

Außerdem können sogenannte reservierte Instanzen gebucht werden. Bei reservierten Instanzen wählen Sie eine Laufzeit von 1 oder 3 Jahre. Während der Laufzeit beschränken Sie sich auf eine VM-Größe. Als Gegenleistung für diese Verpflichtung bietet Microsoft einen signifikanten Preisnachlass für die Nutzung dieser VMs an. Da der Preis für die gesamte Laufzeit festgesetzt ist, fallen keine stündlichen Berechnungskosten mehr an. Zusätzlich handelt es sich um ein „use-it“ oder „lose-it“ Modell, sodass es keine zusätzlichen Kosteneinsparungen mehr gibt für das Ausschalten von virtuellen Maschinen.

Ein weiterer Vorteil besteht für viele Unternehmen sicherlich darin, dass keine zusätzlichen Abonnement-Lizenz-Kosten anfallen. Windows Virtual Desktop ist ein inkludierter Dienst, der mit vorhandenen benutzerbasierten Lizenzen für Microsoft 365 oder Windows genutzt werden kann. Wer also Office 365 bereits nutzt und eine E3 oder E5 Lizenz besitzt, muss nicht mit weiteren Lizenzkosten rechnen.

Unterstützte Betriebssystemimages für WVD-Hosts

Sie stellen sich nun sicher die Frage, ob Sie WVD auch mit Ihren bestehenden Office-Anwendungen nutzen können. Und die erfreuliche Antwort lautet „ja“. WVD ist eine vollwertige Windows-Desktop-Umgebung, auf denen sich verschiedenste Anwendungen sowie Office-Anwendungen betreiben lassen. Folgende x64-Bit-Betriebssysteme werden von Windows Virtual Desktop unterstützt:

  • Windows 10 Enterprise mit mehreren Sitzungen, Version 1809 oder höher
  • Windows 10 Enterprise mit Version 1809 und höher
  • Windows 7 Enterprise
  • Windows Server 2019
  • Windows Server 2016
  • Windows Server 2012 R2

Wie wird auf WVD Hosts zugegriffen?

Wie bereits angesprochen, müssen Unternehmen durch die Nutzung von WVD Unternehmen nicht mehr zwingend Hardware für Home-Office Arbeitsplätze bereitstellen. Mitarbeiter können Ihre Privatgeräte nutzen, um sich mit Ihrem Desktop und Ihren businessrelevanten Anwendungen zu verbinden. Dabei kann problemlos von folgenden Clients auf WVD zugegriffen werden:

  • Windows 32 Bit
  • Windows 64 Bit
  • Windows ARM 64 Bit
  • macOS
  • iOS (auch Tablets)
  • Android

Fazit

Wir stellen fest, die Nutzung von Windows Virtual Desktop liefert viele Vorteile. Neben der Verwendung von Windows 10 Multi-session bietet WVD die Möglichkeit Windows 7 mit den dazugehörigen Sicherheitsupdates zu nutzen. Für die Erstellung von virtuellen Arbeitsplätzen sollte der Clouddienst auf jeden Fall in Betracht gezogen werden. Vor allem Unternehmen, die bereits Clouddienste von Microsoft nutzen, erhalten mit WVD eine Software zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Besonders überzeugend ist dabei, dass WVD mit bereits vorhandenen Lizenzen und Office-Anwendungen über nahezu Betriebssystem genutzt werden kann.

Windows Virtual Desktop kombiniert die Skalierbarkeit, Sicherheit und Kostenvorteile von Azure und Microsoft 365. Eine ideale Kombination, die Unternehmen optimal für unvorhersehbare Herausforderungen wappnet. Während der Covid-19-Pandemie hat sich gezeigt, dass Unternehmen, die schnell und flexible auf die neue Situation reagieren konnten, einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil hatten. Insgesamt hat die Pandemie der digitalen Transformation der Arbeitswelt einen neuen Schub gegeben und Experten sind sich einig: Die Arbeitswelt hat sich nachhaltig verändert und Remote Work wird sich auch zukünftig etablieren.

Windows Virtual Desktop gibt Ihnen eine enorme Flexibilität und ermöglicht es Ihnen an jedem Ort dieser Welt produktiv zu arbeiten – ein Vorteil, der nicht nur in Krisenzeiten, erfolgsentscheidend sein kann.

Hai-Ha-Tran

Hai Ha Tran

Infrastructure Consultant

Scheer GmbH
Bismarckalleee 17
79098 Freiburg
Germany

T +4976176613637
Kontakt

Über den Autor

Als Cloud Consultant berate ich Kunden in Infrastrukturfragen und arbeite mit den neuesten Technologien in der Microsoft Azure Cloud. IT-Infrastrukturen verändern sich ständig, daher ist es wichtig, sich neuen Herausforderungen zu stellen. Wir von der Scheer GmbH managen IT-Landschaften, damit sich unsere Kunden auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Sie wollen sich weiter zum Thema Windows Virtual Desktop austauschen?

Lesen Sie weitere Blogbeiträge von Infrastructure Consultant Hai Ha Tran:

Facebook Icon Twitter icon - Logo Xing Icon - Logo Linkedin Logo - Icon Icon von Youtube Contact icon