X

Readiness Check

vs. Simplification Item Check

Zwei sinnvolle Tools für den Umstieg auf SAP S/4HANA

SAP Readiness Check

Für die die Umstellung auf S/4HANA stellt SAP einige hilfreiche Tools zur Verfügung. Eines davon ist der SAP Readiness Check, der aktuell in der Version 2.0 verfügbar ist.

Man kann schnell und einfach das SAP ECC System analysieren und auf Basis des Ergebnisses eine erste Einschätzung des Aufwandes für eine System Conversion wagen. Der SAP Readiness Check 2.0 kann sogar als Tool zur Planung und Unterstützung für den gesamten Projektablauf gesehen werden.

Darüber hinaus bietet dieser bei manchen Themen Funktionen, die andere Checks nicht abdecken, wie zum Beispiel das HANA DB Sizing oder die Fiori App Recommendation. Für den SAP Readiness Check müssen zwei Reports in SAP ECC ausgeführt und auf der SAP Website hochgeladen werden. Das Ergebnis wird im Webbrowser dargestellt.

SAP Simplification Item Check

Beim SAP Simplification Item Check hingegen wird es schon konkreter. Dabei wird ein Report im SAP ECC ausgeführt. Im Gegensatz zum SAP Readiness Check erhält man das Ergebnis allerdings lokal und muss es nicht auf einer SAP Website hochladen.

Das Ergebnis ist eine Liste, die alle von einer System Conversion betroffenen sogenannten Simplification Items auflistet und sie mit einem Status versieht. Man sieht genau, bei welchen Objekten, Tabellen oder Funktionen das System bei einer System Conversion vor einem Problem steht. Ein hilfreiches Ampelsystem gibt dabei Auskunft zum Status. Rote Ampeln verhindern die Durchführung der System Conversion mittels SUM (Software Update Manager).

Im Vergleich

Beide Checks werden zu unterschiedlichen Zeitpunkten in einem System Conversion Projekt durchgeführt, sie beziehen sich auf dieselbe Simplification List, stellen das Ergebnis aber unterschiedlich granular dar.

Während der SAP Readiness Check bereits Monate vor einer System Conversion durchgeführt werden kann, um mit der Planung des Projektes zu beginnen und entsprechende Arbeitspakete zu definieren, wird der SAP Simplification Item Check während der System Conversion durchlaufen, und zwar vor dem SUM-Prozess.

Beide Tools haben also einen unterschiedlichen Zweck. Wir empfehlen eine möglichst frühzeitige Durchführung beider Checks.

Jetzt Initiative ergreifen!

Die von Scheer entwickelte prozessorientierte Projektvorgehensweise Scheer performanceREADY ermöglicht eine sichere Implementierung in „Zeit, Qualität & Aufwand“. Scheer berät als erfahrener SAP Partner und Spezialist für innovative SAP Lösungen Kunden auf dem Weg zum sinnvollen und effizienten Einsatz von SAP S/4HANA sowie SAP Cloud Lösungen.
Mit den vorgefertigten Scheer performanceREADY Prozessreferenzmodellen bietet Scheer seinen Kunden Best Practice Content aus unterschiedlichen Branchen an, der über die reinen Prozesse hinausgeht und liefern damit viele Automatisierungsmöglichkeiten zur transparenten und effizienten Projektdurchführung.

Scheer bietet seinen Kunden seit vielen Jahren qualifizierte Unterstützung auf dem Weg zu effizienteren Geschäftsprozessen und erfolgreichen IT-Projekten. Focus Money bescheinigte im Jahre 2019 diese Kompetenz auf Basis einer Studie der 10.000 größten Unternehmen in Deutschland. Scheer wurde Branchensieger und zum „Digital Champion“ der Unternehmensberatungen gekürt.

Scheer schafft Wettbewerbsvorteile

Hier finden Sie weitere Informationen zu maßgeschneiderten SAP-Lösungen, zugeschnitten auf die Anforderungen mittelständischer Unternehmen.

Izabela-Baldi

Izabela Baldi

Head of Sales License SAP

Scheer GmbH
Uni-Campus Nord
D-66123 Saarbrücken

T +49 71149098616
Kontakt

Facebook Icon Twitter icon - Logo Xing Icon - Logo Linkedin Logo - Icon Icon von Youtube Contact icon